Infos zu Taxen und Tarifen

Taxitarif Stadt Mayen

(g├╝ltig seit 01.11.2008)

Dieser Tarif ist nicht mehr aktuell -
die aktuellen Daten sind - soweit bekannt - bereits in den ├ťbersichtsseiten enthalten.



┬ž 1 Bef├Ârderungsentgelt (f├╝r Fahrten innerhalb des Pflichtfahrgebietes Stadt Mayen und Stadtteile)

Das Bef├Ârderungsentgelt setzt sich zusammen aus:

  1. dem Mindestfahrpreis
  2. dem Entgelt f├╝r die zur├╝ckgelegte Wegstrecke
  3. dem Entgelt f├╝r die Wartezeit

zu a) Mindestfahrpreis (Grundgeb├╝hr): Der Mindestfahrpreis betr├Ągt 2,50 ÔéČ. Der erste Anzeigenwechsel erfolgt nach Zur├╝cklegung der Anfangsstrecke von 68,9655 m.

zu b) Kilometerpreis: Je 68,9655 m gefahrene Wegstrecke 0,10 ÔéČ. Dieses entspricht einem Kilometerpreis von 1,45 ÔéČ. Anfahrkosten werden nicht berechnet.

zu c) Wartezeit: Die Wartezeit (auch verkehrsbedingt) w├Ąhrend der Dauer des Bef├Ârderungsvertrages wird mit 22,00 ÔéČ pro Stunde berechnet. Ein Stillstand des Fahrzeuges durch technische M├Ąngel oder Unfall z├Ąhlt nicht als Wartezeit.

┬ž 2 Fahrten au├čerhalb des Pflichtfahrgebietes

Fahrten au├čerhalb des Pflichtfahrgebietes unterliegen der freien Vereinbarung, jedoch d├╝rfen die in ┬ž 1 genannten S├Ątze nicht ├╝berschritten werden. Die Bef├Ârderungspflicht besteht t├Ąglich von 0.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

┬ž 3 Allgemeine Vorschriften (Ausr├╝stung der Droschken, Auflagen usw.)

Gem├Ą├č ┬ž 35 der Verordnung ├╝ber den Betrieb von Kraftfahrtunternehmen im Personenverkehr (BOKraft) in der Fassung vom 21.06.1975 (BGBI I S. 1573)(BGBI III 9240-1-2) sind Kraftdroschken mit einem geeichten Fahrpreisanzeiger (Taxameteruhr) sowie gem├Ą├č ┬ž 40 BOKraft mit einem Freizeichen auszur├╝sten. Der Fahrpreisanzeiger muss anzeigen:

  • den Bef├Ârderungspreis
  • etwaige Zuschl├Ąge.

Ein anderer, als der festgesetzte und vom Fahrpreisanzeiger angezeigte Fahrpreis darf nicht gefordert werden. Bei St├Ârung des Fahrpreisanzeigers wird der tarifm├Ą├čige Bef├Ârderungspreis aus dem Grundpreis und nach der durchfahrenen Strecke berechnet; dabei ist der Kilometerpreis der zutreffenden Tarifstufe anzuwenden.
Der Fahrgast ist sofort auf die St├Ârung hinzuweisen. St├Ârung des Fahrpreisanzeigers sind unverz├╝glich beseitigen zu lassen.
Bei Verletzungen der Eichplombe ist eine sofortige Nacheichung erforderlich.
Bei Tarif├Ąnderung ist der Fahrpreisanzeiger innerhalb von 30 Tagen nach der Rechts├Ąnderung umzustellen und nacheichen zu lassen.
Der Fahrgast muss die Angabe des Fahrpreisanzeigers jederzeit von seinem Sitzplatz aus leicht ablesen k├Ânne. Bei Dunkelheit ist der Fahrpreisanzeiger zu beleuchten.
In jeder Kraftdroschke ist eine Ausfertigung dieses Tarifes mitzuf├╝hren und auf Verlangen dem Fahrgast vorzulegen.
Der Fahrer hat den k├╝rzesten Weg zum Fahrtziel zu w├Ąhlen, es sei denn, dass ein anderer Weg mit dem Fahrgast vereinbart w├Ąre.

┬ž 4 Ordnungswidrigkeiten

Zuwiderhandlungen gegen diese Verordnung k├Ânnen gem├Ą├č ┬ž 61 Abs. 1 Nr. 3 Buchstabe c) und Nr. 4 PBefG mit einer Geldbu├če bis zu der in ┬ž 61 Abs. 2 PBefG genannten H├Âchstgrenze geahndet werden.

┬ž 5 Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am 01.11.2008 in Kraft. Sie verliert ihre G├╝ltigkeit erst nach Erlass einer neuen Rechtsverordnung. Mit Inkrafttreten dieser Rechtsordnung tritt die Rechtsverordnung vom 01.03.2002 au├čer Kraft.

Stadtverwaltung Mayen
Mayen, den 07.10.2008

 

Seitenanfang   •   Kontakt   •   Impressum   •   Datenschutz