18.01.2002

“Untersuchungsgruppe Falschabrechnungen“ wurde fündig

Als ob die Schlagzeilen über die Taxi-Razzia in Osnabrück und ihre Folgen  noch nicht reichen würden: Die NWZ meldet heute, daß zwei Taxiunternehmen aus Osnabrück und Emden wenig Ortskenntnis zeigten und vom richtigen Pfad abkamen. Sie wurden von einer eigens dafür aufgestellten Untersuchungsgruppe dabei ertappt, wie sie Krankenkassen mit Phantomfahrten schröpften.
Vor allem der letzte Absatz der Meldung kann folgenreich sein: Die Kassen verzichten (bislang) auf eine Anzeige aber machen den Aufsichtsbehörden für die Taxilizenzen Meldung.
(jr)
 
Ganzen NWZ-Artikel lesen
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum