26.09.2002

Alles wird anders

Taxen dürfen in Zukunft erst später in die Fußgängerzone

Das Thema Fußgängerzone - seit eh und je begehrtes Streitobjekt des Oldenburger Taxi- und Mietwagengewerbes - stand bei der heutigen Verkehrsausschußsitzung auf der Tagesordnung.

Es ging um die Freigabezeiten für den Taxi-, Liefer- und Radverkehr. In Abstimmung mit der örtlichen Kaufmannschaft und dem City Management Oldenburg dürfen Lieferwagen und Taxen zukünftig von Montag bis Freitag erst ab  19.00 Uhr die Fußgängerzone befahren.

Durch diese Maßnahme, die eine etwas verspätete Reaktion auf die Verlängerung der Ladenschlußzeiten seit 1996 ist, soll die Aufenthaltsqualität der Citybesucher in den frühen Abendstunden verbessert werden.

Am Wochenende heißt es demnächst von Samstag 16.00 Uhr bis Montag 10.00 Uhr “Taxen frei”.

Kommentar:

Mal wieder ein Schnellschluß ohne Not

Moment mal! Und was ist mit dem Kneipenbesucher in der Fußgängerzone, der bis 18 Uhr genug getrunken hat und beim Wirt ein Taxi bestellt? Und was ist mit der  alten, etwas fußkranken Dame, die ihre Einkäufe um 18.10 Uhr erledigt und keine Lust mehr hat, zum nächsten Taxistand zu laufen? Oder dem Taxifahrgast, der bei strömenden Regen gerne seinen um 18.30 Uhr reservierten Innenstadtrestauranttisch trockenen Fußes erreichen möchte?

Was soll ein Taxifahrer, ein Ladenbesitzer oder ein Restaurantbesitzer seinem Kunden erzählen?

“Nee, geht erst nach 19.00 Uhr!”  ...

Und wenn die Oldenburger Innenstadtkaufleute die als angenehm empfundene Verweildauer in der City erhöhen möchte, dann dürfte man die Taxen und den Lieferverkehr nicht schon Samstags ab 16.00 Uhr in die Fußgängerzone lassen. Denn da ist die Stadt doch gerade bzw. immer noch proppevoll - ganz im Gegenteil zu den anderen fünf Werktagen ab 18.00 Uhr ...

Doch an diesem Problem sind ausnahmsweise nicht die Taxen oder der Lieferverkehr Schuld.
(gl)

 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum