29.08.2003

Geld her!

Taxifahrer am Waffenplatz überfallen

Quelle: Pressemitteilung der Polizei Stadt Oldenburg vom 29.08.2003

Am Freitag, 29.08.2003, gg. 04.25 Uhr, wurde ein 29jähr. Taxifahrer aus Oldenburg zum Taxenstand am Waffenplatz gerufen.

Hier angekommen, wurde die Fahrertür des Taxis von einem Mann, bekleidet mit einem schwarzen Pullover, aufgerissen;  unmittelbar danach erschien ein zweiter Mann, mit einem roten Pullover bekleidet, in der Tür und schubste den Taxifahrer vom Fahrersitz in Richtung Beifahrersitz, dieser versuchte, den Angriff durch  Fußtritte abzuwehren.

Der Täter mit dem roten Pulli durchsuchte das in der Fahrertür befindliche Ablagefach; mit dem Ausspruch "da ist nichts" ließen die Täter von ihm ab und flüchteten in  Richtung Innenstadt. Der Taxifahrer verfolgte beide und er konnte den mit dem schwarzen Pulli ergreifen.

Als er den Täter in sein Taxi verbringen wollte, erhielt er von dem zurückgekehrten zweiten  Täter (mit dem roten Pulli) von hinten einen Faustschlag auf den Kopf, anschließend zog ihn der Täter an der Oberbekleidung quer über den Asphalt unter einen geparkten Lkw; hier ließ der Täter von ihm ab und  flüchtete.

Bei dem Angriff zog sich der Taxifahrer Schürfwunden am Oberarm und Ellenbogen sowie Schmerzen im Schulter- und Kopfbereich zu, des weiteren wurde seine Bekleidung und Brille beschädigt.

Im Zuge der Fahndungmaßnahmen konnte der Haupttäter (mit dem roten Pulli) an der Ecke Heiligengeistwall/Lange Straße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Ein Alcomat-Test zeigte einen Wert von über zwei Promille.

Bei dem Täter handelt es sich um einen 26jähr. aus Wilhelmshaven, der bisher durch BTM- und Körperverletzungsdelikte aufgefallen ist.

Der vom Haftrichter erlassene Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt.

Der zweite Täter konnte noch nicht nicht ermittelt werden; er wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre alt, ca. 180cm groß, kräftige Gestalt, dunkelblonde, bis zur Schulter gelockte Haare, Dreitagebart, bekleidet mit schwarzem Pullover mit Kragen u. Reißverschluß, schwarze Jeans.

Hinweise bitte an das 2. PK Oldenburg unter Tel.: 0441/790-2215.

Anmerkung der Redaktion:

Bei dem Überfallenen handelt es sich um den Fahrer eines Funkmietwagens.
Der Fall zeigt, wie wichtig es ist, in großen Menschenmengen - und sicher auch an anderen Stellen - nicht nur Augen für die  Fahrgäste zu haben, sondern erstmal das Erarbeitete zu sichern.

Nachtrag:

Der zweite Täter hat sich laut NWZ inzwischen gestellt.
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum