24.06.2005

Fünf Jahre

Überfall auf Taxifahrer  - 31-jähriger Täter in Entziehungsanstalt

Da half auch ein persönliches Entschuldigungsschreiben an das Opfer nicht: Der 31-jährige Mann aus Edewecht, der in der Nacht auf den 28. Dezember einen 64 Jahre alten Oldenburger Taxifahrer in volltrunkenem Zustand mit einem Messer schwer verletzt hatte, wurde gestern vom Landgericht Oldenburg zu fünf Jahren Haft verurteilt. Außerdem wurde die Unterbringung die geständigen Alkoholikers in einer Entziehungsanstalt angeordnet. Der Mann war während der Fahrt von der Rückbank auf den Beifahrersitz gelangt und hatte nach einem Stopp den Fahrer angegriffen. Danach entwendete er das Taxi und raste an der Oldenburger Stadtgrenze mit hoher Geschwindigkeit in eine Leitplanke. Er wurde dabei zusammen mit einem im Taxi befindlichen Bekannten schwer verletzt, das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden.

Das Verfahren gegen den 4 Jahre jüngeren, zur Tatzeit ebenfalls stark angetrunkenen Mitangeklagten wurde eingestellt.
(jr)

Frühere Meldung:
28.12.2004 - Überfall auf Taxifahrer

Das Thema im INNENSPIEGEL-Forum
Überfall auf Taxi in Oldenburg

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum