11.12.2002

FrauenMobil fährt weiter mit Sponsoren

Neues Finanzierungskonzept sichert Fortbestand

(Auszug aus dem Bürgerbrief der Stadt Oldenburg vom 11.12.2002)

Dank einer privatwirtschaftlichen Initiative kann das FrauenMobil auch im nächsten Jahr weiterfahren. Auf Initiative des  bisherigen Betreibers, der Hatscher Funkmietwagen GmbH, wird die Finanzierung über Sponsoren weiter ausgebaut und die Oldenburger Gastronomie mit einbezogen. Bereits im laufenden Jahr wurde das FrauenMobil  von Burger King finanziell unterstützt. Über ein Gutscheinsystem sollen nun die weiblichen Gäste der beteiligten Gastronomiebetriebe das FrauenMobil vergünstigt nutzen können. Oberbürgermeister Dietmar  Schütz begrüßte das neue Konzept ausdrücklich: "So bedauerlich die notwendige Streichung des kommunalen Zuschusses auch sein mag - an diesem Beispiel wird deutlich, dass in Zeiten leerer Haushaltskassen  Initiative und Ideenreichtum gefragt sind."

Nun können Frauen auch weiterhin für ihren Nachhauseweg das spezielle Angebot nach dem Motto "Sicher von Tür zu Tür" und dem Prinzip der Sammelfahrten nutzen. Der Fahrpreis wird zwar voraussichtlich 5 Euro betragen, vermindert sich jedoch für die Nutzerinnen durch die Gutscheine der von ihnen besuchten, am Sponsoring beteiligten Gastronomiebetriebe um einen Euro. Das Projekt, das durch einen kommunalen Zuschuss seit 1991 aufgebaut worden ist, wird mit dem neuen Sponsorenmodell grundsätzlich gesichert.

Frühere Meldung:
16.10.2002 Alle Jahre wieder: FrauenMobil vor dem Aus?
20.03.2002 FrauenMobil mit Sponsor

 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum