17.08.2003

Ungebetene Gäste

Oldenburger Taxifahrer räumen auf Zwischenahner Woche ab

“Wie Du mir so ich Dir” sagten sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Oldenburger Taxler und bewegten sich nach Mitternacht zügig gen Westen, die durch Hitzewelle, Wirtschaftsflaute und andere Wehwehchen gebeutelten  Umsätze im Schnellverfahren auszugleichen.

Die üblichen Konfrontationen mit den in Bad Zwischenahn heimischen Taxen wurden im Bewußtsein, quasi legal “Rache” für deren immer häufigere  Kundenabgreiferei in Oldenburg nehmen zu dürfen, mal wieder achselzuckend hingenommen. “Wenn die zuständigen Behörden nichts unternehmen, müssen wir uns das Geld eben selbst zurückholen” war der  Standardspruch. Daß die Gegenseite ständig - und in der Regel zu Recht - mit der gleichen Argumentation aufwartet, wird ignoriert. Die Henne-und-Ei-Frage bleibt unbeantwortet.

Die Tatsache des illegalen Bereitstellens/-haltens, das in OL inzwischen ja auch an ganz normalen Wochentagen Fuß gefaßt hat, dient dann als Grundlage, es allen mal zeigen zu dürfen. Die gesammelten Rasteder Taxen am Bagazzo  und zwei Edewechter Dauerbesucher in der Oldenburger City müssen sich vorhalten lassen, zukünftig stets ein guter Grund dafür zu sein, daß die früher mal akzeptable Lage zukünftig wohl weiter eskalieren  dürfte.

Die nach dem letztjährigen Kramermarkt bekommene Einladung zu einem Zwischenahn-Besuch haben wir dafür genutzt, ein Pendant zur damaligen Fotoserie anzufertigen. 
(jr)

Fotoserie zum Artikel
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum