07.02.2006 Berlin

Vertrauensbruch

Kippt die Steuerermäßigung für Erdgas vorzeitig?

Ein neuer Entwurf des Energiesteuergesetzes durch das Bundesfinanzministerium wird von den Unternehmen, die sich für die Markteinführung von Erdgasfahrzeugen engagieren, als Vetrauensbruch und katastrophale Fehlentscheidung bewertet. Das meldet die Branchensite www.erdgasfahrzeuge.de

Die kritisierten Pläne sehen danach vor, die Steuerermäßigung von Erdgas als Kraftstoff schon fünf Jahre eher als von der alten Bundesregierung im Jahr 2002 festgeschrieben auslaufen zu lassen. Der Vorsitzende des Trägerkreises Erdgasfahrzeuge, Dr. Ulrich Müller, beklagt, daß damit mitten in der Aufbauphase für die Infrastruktur des Treibstoffes ein verheerendes Signal gesetzt werde. Aus Angst vor Investitionsruinen sei zu befürchten, daß schon ab 2010 kaum mehr Erdagsfahrzeuge abzusetzen wären. Umweltpolitisch sei das ein eklatanter Rückschritt.
(dis)

Die Meldung von DAS ERDGASFAHRZEUG:
Kraftstoffalternative Erdgas in Gefahr - Gesetzentwurf kappt Steuerermäßigung

Vorherige Meldung

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum