23.09.08

Pfefferspray-Überfall geklärt

Polizei ermittelt mutmaßliches Räubertrio

Über die Klärung des Pfefferspray-Überfalls auf einen Taxifahrer von Beginn August verbreitet die Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland folgende Meldung:

Wie bereits berichtet, ereignete sich am 06. August 2008 gegen 03.50 Uhr ein Raubüberfall auf einen Taxifahrer. Alles lief zunächst wie gewohnt, zwei unbekannte Fahrgäste ließen sich von der Bahnhofsallee zum Otterweg bringen, wo sie im Bereich des dortigen Soccerlands ausstiegen. Als es an die Bezahlung der Rechnung ging, begaben sich die beiden Taxiinsassen zu ihrem draußen wartenden angeblichen Bruder. Das Trio führte ein kurzes Gespräch und einer der Mitfahrenden trat im Anschluss auch an die Fahrerseite heran. Statt jedoch den fälligen Geldbetrag zu bezahlen, sprühte dieser dem 57-jährigen Taxifahrer Pfefferspray ins Gesicht. Um Schlimmeres zu verhindern flüchtete der Angegriffene und verständigte die Polizei. Eine Fahndung nach den Tätern blieb ergebnislos. Bei der Rückkehr zum Taxi stellte das Opfer fest, dass die Unbekannten vor ihrer Flucht noch die Taxikasse mit ca. 200,- Euro Bargeld haben mitgehen lassen.

Die Täterbeschreibung des Opfers und umfangreich und intensiv geführte polizeiliche Ermittlungen führten nun auf die Spur eines 25-jährigen Mannes, türkischer Staatsangehörigkeit. Mit dem Tatvorwurf konfrontriert, räumte der bereits polizeilich in Erscheinung getretene Tatverdächtige die Begehung des Raubes ein. Neben diesem Raub gab er auch noch zwei Einbruchsdiebstähle zu. Schnell waren auch die Mittäter aus der Tatnacht aus der Anonymität gezogen. Ein 17-jähriger Komplize wurde folglich am Freitag, 19.08.08 bei sich Zuhause im Stadtteil Ohmstede vorläufig festgenommen. Auch er gab zu, bei dem Überfall auf den Taxifahrer dabei gewesen zu sein. Der dritte Tatverdächtige steht auch namentlich fest und wird aktuell mit einem von der Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragten internationalen Haftbefehl gesucht. Nach derzeitigen polizeilichen Ermittlungen soll der Gesuchte im Ausland Urlaub machen.

Gegen die beiden bereits vorläufig Festgenommenen wurde ebenfalls auf Antrag der Oldenburger Staatsanwaltschaft am Freitag nachmittag Haftbefehl beantragt. Im Anschluss an die Vorführung vor dem Haftrichter wurde der 17-jährige Deutsche in die JVA nach Vechta und der 25-jährige Türke in die JVA nach Oldenburg gebracht.

Link
Polizeipresse: Raubermittler machen mutmaßliches Räubertrio nach Überfall auf Taxifahrer dingfest 

Frühere Meldung
06.08.08 - Überfall auf Taxifahrer
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum