17.01.2002

Verkehrsversuch startet im April

Aller Voraussicht nach beginnt der Verkehrsversuch im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans schon im April 2002.
Dieser sieht eine vorerst vorübergehende Einbahnregelung auf dem Theaterwall vor, und zwar vom Staatstheater in Fahrtrichtung Julius-Mosen-Platz. “Die Arbeiten der Planungsgruppe gehen zügig voran, und wir sind guten Mutes, den Verkehrsversuch im April starten zu können“,  wußte Stadträtin Karin Opphard während der heutigen Sitzung des Verkehrsausschuß´ zu berichten.
Umfangreiche bauliche Veränderungen in diesem Bereich sind vorerst nicht geplant, doch alle Beteiligten sind  sich darüber im Klaren, daß bei positiven Erkenntnissen während der Probezeit die Einbahnregelung ohne Unterbrechung weitergeführt wird. Die Kosten für den Verkehrsversuch können noch nicht genau beziffert  werden.

Mehr zum Thema: Das vierte Oldenburger Verkehrsforum

Frauenmobil

Ein weiterer Tagesordnungspunkt  beschäftigte sich mit dem Frauenmobil. Wie bekannt läuft das Frauenmobil, das von der Firma Hatscher durchgeführt wird, zur Zeit in einer etwas “abgespeckten“ Version: So müssen die Nutzerinnen seit dem 1.Januar 3,50 Euro bezahlen. Zusätzlich beginnen die Fahrten, trotz Winterzeit, erst ab 21 Uhr. Diese Änderungen waren im Zuge der Sparmaßnahmen im städtischen Haushalt notwendig geworden, um ein vorzeitiges  Aus des langjährigen Projekts zu verhindern. Während der Verkehrsausschußsitzung sprachen sich Vertreter aller Fraktionen einstimmig für die Fortführung des Frauenmobils aus. Kritisiert wurde lediglich die verspätete Anfangszeit. Die Frauenbeauftragte der Stadt Oldenburg, Eckhardt, freute sich über die breite Akzeptanz bei den Ratsmitgliedern und berichtete über eine Fahrgastbefragung, an der 200 Nutzerinnen des Frauenmobils teilgenommen haben. Diese mußten den Fragebogen gleich im Fahrzeug ausfüllen und abgeben. Auf diese Weise wurde sichergestellt, daß der Rücklauf aus dieser Befragung möglichst hoch ist. Bedauernd äußerten sich viele Nutzerinnen, daß das Frauenmobil nur bis zur Stadtgrenze fahre.
Die Erörterung verschiedener Finanzierungsmöglichkeiten des Frauenmobils wurde schließlich in den nichtöffentlichen Teil der Sitzung  verschoben.
(gl)

Mehr zum Thema:
16.11.2000 Frauenmobil mit Zuwachs
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum