20.12.2002

FrauenMobil – überraschende Wende!

Funkmietwagen Hatscher gibt Ende des FrauenMobils bekannt

Der Vorhang fällt: Ende des Jahres ist nun doch endgültig Schluß mit dem FrauenMobil. Hatte die Stadt Oldenburg noch in ihrem Bürgerbrief vom 11. Dezember das privatwirtschaftliche Engagement gelobt und das Fortbestehen des FrauenMobils angekündigt, gab die Betreiberfirma Funkmietwagen Hatscher gestern das Scheitern des Sponsorenmodells bekannt (mehr ...). Es war schlicht und einfach nicht genügend Geld zusammengekommen, um die Finanzierungslücke nach dem finanziellen Rückzug der Stadt Oldenburg zu schließen.
(gl)

Kommentar:

Schade? Schade!

Damit geht ein schönes Stück Oldenburger Personenbeförderungsgeschichte zu Ende. Und es ist nicht davon auszugehen, dass, wenn es der finanziell schwer angeschlagenen Stadt Oldenburg mal wieder besser gehen sollte, die Gelder zu diesem Zweck wieder freiwillig fließen werden. Darum müsste dann wieder hart, aber wohl aussichtslos, gerungen werden. Es soll schließlich immer stärker das private Engagement gefördert werden. Moralisch zumindest ...

Und in Zeiten, in denen jeder seinen Geldbeutel eisern geschlossen hält, werden die Nutzerinnen des FrauenMobils leider weniger am Nachtleben teilnehmen als bisher. Und damit gehen sie dem gesamten Oldenburger Personenbeförderungsgewerbe verloren. Denn wer mit dem FrauenMobil in die City fuhr, brauchte für  die frühmorgendliche Rückfahrt eventuell ein Taxi.
(gl)

Frühere Meldungen:
11.12.2002 FrauenMobil fährt weiter mit Sponsoren
16.10.2002 Alle Jahre wieder: FrauenMobil vor dem Aus?
20.03.2002 FrauenMobil mit Sponsor

 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum