Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

11.01.2004

Erste Lichtblicke bei Krankenfahrtenregelung?

Morgenpost und Taxi-Hannover berichten von ersten Erleichterungen

Einige Krankenkassen sehen die ambulante Behandlung in Form von Chemo- und Strahlentherapien als Ersatz für einen stationären Aufenthalt an und begnügen sich mit dem Pflichtanteil von 10%/5-10EUR. Laut Morgenpost bezahlen die DAK sowie einige AOKs teilweise weiter nach alter Praxis. Welche Fahrten genau von diesen Erleichterungen betroffen sind, verschweigt der Bericht leider. Es wird aber immer deutlicher, daß die Leistungserbringer sich auf absehbare Zeit mit einem Flickenteppich an unterschiedlichen Regelungen abgeben müssen.
(jr)


Die Meldung in morgenpost.de:
Einige Kassen zahlen Krankentransporte

Die Meldung von Taxi-Hannover:
Eigenanteile bei Strahlentherapie-Patienten

 

Nächste Meldung
Vorherige Meldung
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum