Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

24.02.2004

“Das ist einfach nur grotesk”

Kein Geld für Fiskaltaxameter

Kasseler Taxi- und Mietwagenunternehmer sind entrüstet über den kürzlich ergangenen Beschluß des Bundesrats zur Schwarzarbeit im Taxigewerbe. Das berichtet die Hessische Allgemeine heute.

Angesichts der Umsatzrückgänge infolge der Gesundheitsreform sei die Anschaffung sogenannter Fiskaltaxameter nicht mehr finanzierbar. Die Taxameter seien nicht manipulationssicher und es gäbe Probleme mit der Aufzeichnung  verschiedener Tarife.  Alternativen, die Schwarzarbeit effektiv und ohne großen Aufwand einzudämmen würden dagegen nicht genutzt. Der von den Fahrern ständig mitzuführende Sozialversicherungsausweis werde z.B. fast nie kontrolliert. Arbeits- und Sozialämter würden nur selten die Ausweise ihrer Leistungsempfänger einziehen.
 
Die Meldung in der Hessischen Allgemeinen:
Entrüstung über neue Taxameter

Weiterer Artikel zum Thema:
18.02.2004 Wirksamere Bekämpfung der Schwarzarbeit im Taxigewerbe gefordert

 

Nächste Meldung
Vorherige Meldung
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum