Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

22.07.2005 Hamburg

Rabiater Taxifahrer zieht den kürzeren

Amtsgericht setzt nach Streit 40 Tagessätze an

Innerhalb weniger Tage gab es zweimal Zoff im Taxi eines aus Malaysia stammenden, Hamburger Taxifahrers: Der Mann pöbelte wegen eines falsch eingeschlagenen Fahrweges sowie wegen eines Streit um den Fahrpreis Fahrgäste an, warf die letzten Fahrgäste danach aus dem Auto. Das zuständige Amtsgericht hatte wenig Verständnis dafür: 40 Tagessätze von je 20 EUR sind der Preis für den Fahrer, der nach Meldung der Hamburger Morgenpost selbst die Verkündung des Urteils mit Pöbeln begleitete.

Im bundesweiten Taxiforum rätselt man nun, ob das Verhalten den Einzug des P-Scheins zur Folge haben könnte.
(jr)

Die Meldung in der Hamburger Morgenpost:
Geldstrafe für den Pöbel-Taxifahrer

Das Thema in www.taxiforum.de
Geldstrafe für Pöbel-Taxifahrer

Vorherige Meldung
Nächste Meldung
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum