Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

24.08.2003

Rauf oder runter mit den Tarifen?

Nach der Feststellung “Die Kunden haben das Jammern der Fahrer satt ...” wartet der Rhein-Mainer erneut mit einer Meldung über das Wiesbadener Taxigewerbe auf.

Nachdem im Laufe der vergangenen Monate bundesweit schon in mehreren Kreisen und Städten an der Taxitarif-Schraube gedreht wurde, steht dieses Thema jetzt auch hier an. Die Interessenvertreter können sich allerdings nicht auf eine gemeinsame Linie einigen: Befürwortern einer Erhöhung stehen Fans einer Tarifsenkung gegenüber. Während es den Ersteren vor allem darum geht, die durch Inflation etc. gestiegenen Unkosten auszugleichen, möchte die zweite Gruppe durch eine Senkung lieber für mehr Umsatz und kürzere Standzeiten sorgen. Dieser marktwirtschaftliche Ansatz findet aber seine Grenzen, wenn es um die Meinung zur städtischen Konzessionspraxis geht - Zulassungen ohne Limit. Ein Beobachtungszeitraum soll  her, obwohl die Zahl der Konzessionen rücklaüfig ist. .
Die bundesweite Zerrissenheit des Taxigewerbes spiegelt sich auch hier wider: Die Unzufriedenheit mit den gegenwärtigen Zuständen führt  möglicherweise demnächst zur Gründung einer weiteren Interessenvertretung vor Ort.
(jr)

Mehr zum Thema: Main-Rheiner

 

Nächste Meldung
Vorherige Meldung
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum