Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

16.01.2004

Mondpreise

Taxifahren in Bern gleicht einer Lotterie

“Wer Glück hat, kann sich für 13 bis 14 Franken vom Bahnhof ins neue Novotel am Guisanplatz chauffieren lassen. Es kann aber durchaus auch sein, dass der Taxifahrer am Ende der Fahrt 20 Franken oder mehr kassieren  will.” Das berichtet die Berner Zeitung.

Seit die Stadt Bern vor acht Jahren die Taxitarife freigegeben hat, dürfen die Taxihalter verlangen, was sie wollen vorausgesetzt sie schreiben diesen Preis an ihrem Wagen an. In Zürich, Basel und Luzern verhindern behördlich festgesetzte Maximalpreise, daß Kunden unverhofft schon mal 15 Franken Grundgebühr und 5 Franken Kilometerpreis abdrücken müssen. Das wären knapp 10 EUR bzw. 3,20 EUR.

“Gehen Sie doch zu Fuß!”

Um das Image zu heben, soll jetzt auch in Bern ein Maximaltarif her. Wer für den hohen Preis auch eine entsprechende Dienstleistung erwartet, wird hier offenbar  enttäuscht. “Mangelnde Stadtkenntnis, lange Irrfahrten oder schlichte Verweigerung bei zu kurzen Fahrten kommen immer wieder vor” schreibt die Zeitung. Das kommt einem bekannt vor.
(jr)


Die Meldung bei espace.ch:
Zurück zum fixen Höchstpreis?

 

Nächste Meldung
Vorherige Meldung
 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum