11.05.2006 - Wiesbaden

Ausschreibung

Nutzung des Taxistands am Bahnhof soll neu geregelt werden

Manchmal erweckt Die Bahn den Eindruck, als wolle sie mit den Taxen, die für ihre Kunden die letzte Meile möglich machen, möglichst wenig zu tun haben. So wurde nach Pressemeldungen jetzt In Wiesbaden eine Ausschreibung gestartet, um innerhalb des Taxigewerbes einen Betreiber für einen Taxistand am Wiesbadener Bahnhof zu finden. Das Mindestgebot für die Nutzung liege bei netto 9000 EUR im Jahr. Zugleich soll die Halteplatz-Kapazität auf 15 Fahrzeuge beschränkt werden. Für einen “Provinzbahnhof” reiche das aus, so ein Bahnvertreter.

Der Wiesbadener Taxiverband hatte das Ansinnen der Bahn, die Plätze am Hauptbahnhof für eine Gebühr von 300 bis 400 Euro pro Monat zu vergeben, im April abgelehnt.
(jr)

Die Meldung im Wiesbadener Tagblatt:
Bahn sucht Betreiber für Taxistand

Frühere Meldung:
28.04.2006 - Zugangsbeschränkung

Vorherige Meldung
Nächste Meldung

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum