Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

15.04.2005 Stuttgart

Demo gegen Dumpingtarife

Taxifahrer wollen in Stuttgart gegen Preisdruck der AOK demonstrieren

Nachdem die Taxiunternehmer der Region Stuttgart sich seit dem 01.04.2005 weigern, AOK-Patienten weiterhin auf Rechnung zu befördern, versucht die Krankenkasse nach einer Presseerklärung des Taxiverband Deutschland (TVD), den Druck auf Unternehmer und Patienten zu verstärken. Dagegen wollen der Verband der Taxi- und Mietwagenunternehmen Region Stuttgart e.V. (VRS) und der TVD am 28. April 2005 in Stuttgart eine Protestaktion auf die Beine stellen.

Ziel der Demonstration soll sein, die Presse davon zu überzeugen, dass nicht die Taxifahrer die bösen Buben seien, die keine Patienten mehr befördern, sondern die AOK dem Gewerbe Preise aufdiktiere, die unterhalb der Wirtschaftlichkeit liegen, so der TVD. Die AOK wolle nur noch 50 Cent pro Besetztkilometer bezahlen. Darüber hinaus sollen sich die Unternehmer über anonyme Internetausschreibungen selbst unterbieten. Die AOK übe schon jetzt Druck vor allem auf Dialyse-Patienten aus, denen sie die Taxifahrten nicht mehr vollständig erstatten wolle.

Um den eigenen Unmut deutlich zu machen, wollen mehrere Taxiunternehmer die Kündigung ihrer freiwilligen Mitgliedschaft in der AOK persönlich abgeben.
(dis)

Meldung zum Thema:
Ventil - Taxipress
Taxi-Demo gegen AOK am 28. April

Frühere Meldungen:
29.03.2005 - Streit um Bezahlung von Krankenfahrten verschärft sich
09.03.2005 - Stuttgarter wollen keine Rechnungsfahrten mehr für AOK

Nächste Meldung
Vorherige Meldung

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum