Die in dieser Rubrik gesetzten externen Links sind häufig nur begrenzte Zeit nutzbar - wundere Dich also nicht, wenn eine Fehler-Seite erscheint.

24.05.2005 Köln

Ohne Ergebnis

Jagd auf Taxiphantom eingestellt

Obwohl es laut Polizei auch in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zu sexuelle Nötigungen durch Taxifahrer gekommen sei, habe die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen im Fall des sogenannten Taxi-Phantoms nach einer Meldung des Kölner Stadt-Anzeigers ohne Ergebnis abgeschlossen.

Vor allem in den Jahren 2001 bis 2003 hatte eine ganze Serie von Übergriffen auf weibliche Fahrgäste für Aufsehen gesorgt. Trotz der Überprüfung zahlreicher Taxifahrer und eines prägnanten Phantombildes gelang den Fahndern seinerzeit nur ein vorübergehender “Erfolg”: Ein Ende 2001 festgenommener Spanier mußte wegen “schlampiger Ermittlungen” wieder freigelassen werden.

Für die Kölner Taxifahrer hatte die schwarze Serie dennoch Folgen: Eine neue Taxiordnung machte es zur Pflicht, einen Lichtbildausweis mit  Namen am Armaturenbrett zu befestigen. Zusätzlich bekamen Taxen bei der Zulassung ab 2004 Kennzeichen mit den Mittelbuchstaben “TX” sowie der Ordnungsnummer.
(jr)

Die Meldung beim Kölner Stadt-Anzeiger:
Polizei schließt Taxi-Akten

:Frühere Meldungen:
04.07.2004 Leichtere Fahrer- und Taxiidentifikation
26.03.2004 Taxiausweise werden ignoriert
16.09.2001 Taxiphantom von Köln festgenommen

Nächste Meldung
Vorherige Meldung

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum