Weitere Berichte zur Messe:
Im Aufwind - Europäische Taximesse in Köln lockt deutlich mehr Besucher als in früheren Jahren

“Erfahrungen mit dem Projekt Plus-Taxi in Dortmund”

“Was hat das Taxigewerbe aus fiskalischer Sicht zu erwarten?”

Fotogalerie

Fotos und Kommentare zu neuen und nicht ganz so neuen Taxen.

Ungewöhnliches

Links

Linkliste zu den Ausstellern der Taximesse
07.11.04

Umdenken

Das Ende der klassischen Taxizentrale kommt näher

Der Taxiruf Bochum und das Call Center Franken warben für eine Neuerung, die in wenigen Jahren zum Standard im Gewerbe werden könnte: Die Taxizentrale als Callcenter für die Fahrtenvermittlung nicht nur der direkt angeschlossenen Unternehmen vor Ort, sondern weiterer in beliebiger Entfernung.

Für kleine bis mittelgroße Zentralen steigen die Betriebskosten bisher im Verhältnis zum Umsatz, der bewirkt wird, in Schichten wie Montag-Nacht oder Samstag am Tage immer häufiger in vollkommen unwirtschaftliche Höhen - die Auslastung ist zum Teil desaströs. Mit diesem Leerlauf will die Idee der Taxi-Call-Center Schluß machen. Beliebige Unternehmen auch an weit entfernten Stellen können sich hier vermitteln lassen. Die monatlichen Kosten sinken dadurch erheblich, von 200 bis 250 EUR pro Monat und Fahrzeug war die Rede.

Bedenken, daß die Fahrten einer Firma einer anderen “zugeschoben” werden oder daß Disponenten “bestochen” werden könnten, verlieren an Kraft, wenn die vermittelten Fahrzeuge so weit von der Zentrale entfernt sind, daß solch frevelhaftes Verhalten auch wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht.

Da dieses Vermittlungsmodell der klassischen Zentrale vor Ort in wirtschaftlicher Hinsicht weit überlegen ist, dürfte das Ende für Letzere damit zumindest in kleinen und mittleren Orten eine Option sein.
(jr)

Link: www.taxi-callcenter.de

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum