Weitere Berichte zur Messe:
Im Aufwind -Europäische Taximesse in Köln lockt deutlich mehr Besucher als in früheren Jahren

“Was hat das Taxigewerbe aus fiskalischer Sicht zu erwarten?”

Umdenken - Das Ende der klassischen Taxizentrale kommt näher

Fotogalerie

Fotos und Kommentare zu neuen und nicht ganz so neuen Taxen.

Ungewöhnliches

Links

Linkliste zu den Ausstellern der Taximesse
07.11.2004

Raus aus der
Service-Wüste

Wenig Interesse für Vortrag über Dortmunder Plus-Taxi-Projekt

Nur rund 200 Zuhörer fanden sich am Freitag ein, als Dieter Zillmann, Vizepräsident des BZP, Vorsitzender der Fachvereinigung Personenverkehr Nordrhein e.V. und Geschäftsführer der Taxi Dortmund e.G. über die Erfahrungen mit dem bundesweit beachteten Projekt Plus-Taxi referierte.

Im Schnellverfahren gab es dabei Unmengen von Infos rund um die Entstehung und Entwicklung des Plus-Taxis - selbst Schnellschreiber- und Leser dürften dabei arge Probleme gehabt haben, dem Vortrag zu folgen. Hier wäre weniger ganz eindeutig mehr gewesen.

Da an anderer Stelle schon häufiger über das Konzept geschrieben wurde, verkneifen wir uns hier die Wiederholungen. Für manch einen Zuhörer neu war allerdings die Ansage, daß man nach gerichtlichen Querelen mit Unternehmern vor Ort die Altersgrenze von ehemals 6 Jahren für Taxen aufgVortrag zum Plus-Taxi-Projekt in Dortmundehoben habe. Auch ein gepflegter 124er können ja noch was hermachen. Da ging denn doch ein Lächeln über die Gesichter des Publikums.

Weiter vermeldete Zillmann positive Erkenntnisse, die nach der Einführung gewonnen wurden. So würden auch Handy-Kunden, die zuvor durch schlechten Service zu bestimmten Unternehmern getrieben worden seien, wieder zur “Plus-Taxi-Zentrale” zurückwechseln. Auch sei das Plus-Taxi-Zertifikat geeignet, aggressive Kunden im Zaun zu halten nach dem Motto “Ich biete Ihnen ordentlichen Service, dafür können Sie sich sich gefälligst auch ordentlich benehmen.”

Bedauerlich, daß das Interesse an dieser zukunftsträchtigen Einrichtung bisher so gering ausfällt. Erst die zum Vortragsende anstehende Tombola-Verlosung sorgte dann für eine merkliche Belebung im Saal. Vielleicht fällt es vielen schwer, sich anhören zu müssen, daß das, “was wir durch unsere Dummheit vergeudet haben nicht in ein paar Tagen wieder aufgeholt werden kann.”
(jr)

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum