Die vergessene Konkurrenz

“Dieter, kannst Du mich eben mal zum Arzt bringen?” “Mama, ich hab Dir schon oft gesagt, Du sollst mit dem Taxi fahren.” “Ich bin aber schon krank genug. Die Taxen sind immer so dreckig und vollgequalmt. Es ist mir lieber, wenn Du mich fährst. Außerdem ist es mit dem eigenen Wagen doch auch billiger.” “Na gut, komm her, dann fahre ich Dich dahin.” ...

Eine alltägliche Geschichte. Und wenn wir nicht gerade TaxifahrerInnen wären, dann würden wir uns sicher genauso verhalten. Oder geschieht das nicht sogar schon jetzt? 

Zurück im Taxi klagen wir dann über ausbleibende Kunden und lange Standzeiten. Mit unseren Kollegen unterhalten wir uns dann auf dem Taxistand über die bösen Mietwagen, die uns zumindest hier in Oldenburg in den letzten Jahren das Geld aus der Tasche ziehen. “Wenn die Mietwagen nicht wären, würde es uns viel besser gehen.” Wehleidigkeit gehört nun mal einfach dazu. Ein Taxifahrer, der nicht klagt, ist kein guter Taxifahrer, heißt es.  Das ist aber nicht die ganze Wahrheit. Wenn in den letzten Jahren nicht ständig neue Mietwagen zugelassen worden wären, würde es heute eben mehr Taxen geben. Oder glaubt wirklich jemand ernsthaft, daß die Kunden es über Jahre hinweg klaglos hinnehmen würden, wenn sie ständig am Bahnhof oder Waffenplatz auf Taxen warten müßten: Für uns wäre das sicher ein Schlaraffenland, wo die Einsteiger auf dem Tablett serviert werden, für die Kundschaft aber wohl weniger.
Unsere wirkliche Konkurrenz lauert ganz woanders, und weil sie so allgegenwärtig ist, wird sie ständig übersehen: Privat-PKW,  Busse, Bahn, Fahrrad; und wer von allen die Nase voll hat, geht dann zu Fuß. 
Weniger als 1% aller Personen werden von Taxen und Mietwagen befördert, der Rest fährt vor allem mit dem privaten PKW (>80%). Zaghafte Versuche, Leute von anderen Verkehrsträgern wegzulocken, gibt es wohl: Frauenmobil, Luftibus und auch Zubringer für Reisebusse. Aber was nützt das, wenn viele der im Gewerbe Beschäftigten mit unerschütterlicher Ignoranz, nämlich fehlender Kundenfreundlichkeit in Taxi oder Mietwagen, dafür sorgen, daß immer mehr Leute ein anderes Verkehrsmittel wählen, weil sie sich dort besser aufgehoben fühlen?
(jr)

 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum