Kommentar:
Schöne, heile Welt?

Na, dann ist ja  alles in Ordnung! Hans Kogler glaubt es auf den Punkt gebracht zu haben: Er ist das Haustaxi auf Abruf (selbstverständlich!), und ansonsten nehmen sich alle Beteiligten ein wenig zurück (und machen Ringelpietz mit Anfassen). Grau ist allerdings alle Theorie - Die Wochenendnachtschichten zeigen ein ganz anderes Bild.

Natürlich handelt es sich vor dem Ballhaus um nicht erlaubte Bereitstellung von Taxen und Mietwagen aus dem Ammerland und Oldenburg. Natürlich wird das auch weiterhin zu Streitigkeiten führen. (Anbei: Als Oberaufseher führte sich dort übrigens häufiger Hans Koglers Sohn auf!).

Doch wahrscheinlich ist das alles nur die Spitze des Eisbergs. Denn auch beim letzten Kramermarkt hat sich mal wieder gezeigt, wie dummdreist (ja fast schon provokant) sich auswärtige Taxen und Mietwagen bereitstellen. Sicherlich ist es legitim(!), wenn diese in Spitzenzeiten “mithelfen”. Doch sich dann, wenn der erste, große Run vorbei ist, in Viererreihe vor Vogels Imbiß aufzubauen, um abzuwarten, wann es wieder richtig anläuft - das geht zuweit. Es gäbe sicherlich noch einige Beispiele ...

Umgekehrt genauso: Oldenburger Kollegen in Zwischenahn, Spohle, Bokel, Petersfehn oder sogar Rodenkirchen ... Doch gerade beim Roonkarker Markt zeigt sich, wie dort damit umgegangen wird: Die örtliche Polizei (wer die wohl heißgemacht hat?) verfolgt Oldenburger Taxen, setzt diese fest, befragt die Fahrer. Ganz schön beeindruckend, aber doch auch irgendwie lächerlich.

In Oldenburg ist es nun an der Zeit, daß zumindest ein wenig Druck ausgeübt wird. Wozu haben wir denn eigentlich die Interessengemeinschaft und die Arbeitsgemeinschaft Oldenburger Taxiunternehmer? Also, ihr Kalinkes, Webers, Hartungs und Bartels: Aufwachen! Tariferhöhung gelaufen und dann lediglich ein verlängerter Winterschlaf? Setzt euch in Bewegung!

 Als Denkanstoß: Wäre nicht sogar ein Taxibedarfsstand an der Wilhelmshavener Heerstraße möglich?!
(gl)

 

Seitenanfang   •   Home   •   Kontakt   •   Forum